Geografie
Kontinent/ Gebiet: Afrika/ Südliches Afrika, Binnenland
Regionen/ Gebiete in Swasiland:

4 Distrikte: Hhohho, Lubombo, Manzini, Shiselweni

Breitengrad:

26° Süd

Längengrad: 31° Ost
Fläche:

total 17363 qkm Water 160 qkm Land 17203 qkm

Grenzen von Swasiland: Grenzlänge: 535km
Grenzländer Mosambik 105 km, Südafrika 430 km
Kartenansicht:

sz_topograf.jpg

physische Geographie

höchster Berg: Emlembe 1862 m
wichtigste Flüsse: Komati, Mbuluzi, Lusutfu, Nggwavuma
große Seen: Jozini, Mnjoli
injasuti_1.jpg st_lucia2.jpg injasuti_2.jpg
fotos: K.Daerr


Landschaft

Das bergige Highveld um 1300 Metern Höhe begrenzt Swasiland im Westen und fällt dann nach Osten ins Middleveld, einem hügeligen Mittelhochland um 700 Meter ab. Das Lowveld liegt noch tiefer, es ist ein flaches Buschland um 200 Meter. Die Lebombo-Berge, ein Höhenrücken mit 600 Metern Höhe, schließt das Land im Osten ab.

Hier finden man fast alle Arten afrikanischer Landschaft in vier unter- schiedlichen Regionen:


Das Inkangala- Highveld (Hochland) ist eine Gebirgszone mit teilweise aufgeforsteter, zerklüfteter Landschaft, einschl. des Usutu-Pinienwaldes und den Peak-Wäldern im Nordwesten
.

das Midveld (Mittelland) ist ein fruchtbares, hügeliges Grasland, das sich sanft vom Hochveld über Hügel auf fruchtbare Täler senkt.

das Lowveld (Buschland) ist eine typisch afrikanische Savannenebene mit grossen Zucker-, Ananas- und Zitrusplantagen.

Im Osten erheben sich das Lubombo Plateau, welches überwiegend als Weide- und Ackerland genutzt wird.


Swasiland ist eines der bestbewässerten Länder des südlichen Afrika. Die vier größten Flüsse, Komati, Usutu, Mbuluzi und Ngwavuma, fließen von West nach Ost und münden in den Indischen Ozean.

mt_ignore